BOS-ALLRADTRAINING

Das Allradtraining für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben


Termine BOS-Allradtraining 

 

Seit über 25 Jahren schulen wir die Maschinisten der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) im Fahren im Gelände.  Feuerwehren, Hilfsorganisationen und das Technische Hilfswerk gehören mit ihren geländefähigen und geländegängigen Schwerfahrzeugen zu unseren Kunden. Vom Kommandowagen als PKW über  Unimog bis zum 4-achsigen MAN-Bundeswehrfahrzeug sind uns alle Fahrzeugtypen geläufig. Aktuell schulen wir Maschinisten der Hochleistungswasserförderzüge in NRW mit ihren 4-achsigen Arocs-Fahrgestellen. Wichtig sind uns neben dem Verständnis für die Antriebstechnik, das Wissen über die Auswirkungen auf das Fahrverhalten des Großfahrzeuges. Sicheres Befahren von Steigungen und Gefällen. Was geht bei Querneigung?  Wo sind die Grenzen der Fahrphysik? Immer ist unser Anspruch der materialschonende Umgang mit der wertvollen Technik.

 

Zum Standard der Ausbildung gehört auch das Bergen festgefahrener Fahrzeuge mit eigenen Mitteln. Wenn es möglich ist, setzten wir hierbei die Seilwinden der Kundenfahrzeuge ein. Wir schulen den sicheren Umgang mit der Winde und den Anschlagmitteln. Die Ausbildung beinhaltet daher zu einem Teil die technische Hilfe.


Bewährt hat sich die Besetzung der Fahrzeuge mit jeweils 2 Maschinisten. Unsere maximale Gruppengröße sind 6 Fahrzeug. Wir schulen i. d. R. mit 2 Ausbildern je Gruppe, bis zu 3 Gruppen parallel sind möglich.
Unser Trainingsgelände liegt in  NRW. Auf dem Gelände kann biwakiert werden. Hierzu bringen die Teilnehmer nach Absprache die notwendige Ausrüstung mit. Andere Unterbringungsmöglichkeiten (Jugendherberge, Hotel) sind in der Nähe ebenfalls vorhanden.
Schulungen außerhalb NRW haben wir ebenfalls schon durchgeführt, hierbei sind wir bei der Wahl des Trainingsgeländes auf die Hilfe der Kunden angewiesen.

 

Das Training hat immer einen theoretischen Teil (ca. 4 Stunden) in dem die grundsätzliche Fahrzeugtechnik und physikalische Grundlagen geschult werden. Die Theorie kann zeitnah vom praktischen Teil getrennt durchgeführt werden.

Nach Absolvierung unseres Lehrgangs werden  im Arbeitsalltag und bei der Nutzung der Fahrzeuge und Geräte unnötige Schäden vermieden. Durch den erlernten sachgemäßen Umgang werden zusätzlich Unfallrisiken minimiert.

 

Bitte sprechen Sie uns für eine Lehrgangsplanung an! Wir stellen sehr gerne ein individuelles Training für Ihre Einheit und Organisation zusammen. 

  

Das BOS-Training dauert 2 Tage.

Nahe Haltern am See

  

Preise auf Anfrage
Bitte anfragen unter bernd@offroad-akademie.eu,

Tel.: 01 63 - 90 32 373.

Es werden ordnungsgemäße Rechnungen ausgewiesen.

 


Offroad Akademie Slogan
Offroad Akademie Logo